Energiesparen bei der Mobilität: Tipp 3 (energieeffiziente Fahrzeuge)

Angesichts der Tatsache, dass wir Schweizerinnen und Schweizer täglich fast 37 Kilometer im Inland zurücklegen, überrascht es nicht weiter, dass wir in unserem Alltag über 35 Prozent des gesamten schweizerischen Energieverbrauchs für die Mobilität ausgeben. Bei der Mobilität Energie zu sparen bringt entsprechend viel und – ist aber gar nicht so schwierig.

Tipp 3: Setzen Sie auf energieeffiziente Fahrzeuge
Tragen Sie sich mit dem Gedanken, sich einen neuen Wagen anzuschaffen? Für den Kauf eines Neuwagens gibt es heute ein wichtiges Hilfsmittel: die Energieetikette. Sie klärt über den Verbrauch und insbesondere die Energieeffizienz des Fahrzeugs auf. Empfehlenswert ist die Anschaffung von Fahrzeugen der Klasse A – so verbraucht ein moderner Mittelklassewagen dieser heute weniger als vier Liter Treibstoff pro 100 Kilometer. 

Elektromobile
Elektromobilität ist sinnvoll, sind die Motoren strombetriebener Fahrzeuge doch wesentlich effizienter als Verbrennungsmotoren. Zwar gibt es hier wie da Energieverluste, Tatsache ist aber, dass strombetriebene Fahrzeuge punkto Nutzenergie deutlich besser abschneiden als konventionelle Verbrennungsmotoren. Zu beachten ist jedoch, dass die Elektrofahrzeuge mit erneuerbarer Energie betrieben werden sollten, denn sonst kann der ökologische Vorteil auch rasch wieder verloren gehen. 

Die Vorteile der Elektromobilität:
Auch wenn Hybridfahrzeuge – eine Kombination von Verbrennungs- und Elektromotor – sich in der Schweiz längst grosser Beliebtheit erfreuen und heute auch immer mehr in Grossserien produzierte Elektrofahrzeuge auf unseren Strassen unterwegs sind, stehen diese neuartigen Fortbewegungsmittel noch am Anfang ihrer Entwicklung. Weitere Entwicklungsarbeit ist nötig, damit die heute noch teure Technik für jedermann erschwinglich wird. 

Möchten Sie die Energiespartipps automatisch per E-Mail zugeschickt erhalten? Dann abonnieren Sie den E-Mail-Dienst "Energiespartipps". Registrieren Sie sich jetzt unter "My-Services-Dienste"

Quelle: Energie-Experten

Datum der Neuigkeit 18. März 2016
Gedruckt am 19.08.2019 20:23:42