Willkommen auf der Website der Gemeinde Regensdorf



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Quartierentwicklungsprojekt Sonnhalde


Die Gemeindeversammlung hat am 12.12.2011 mit grosser Mehrheit das Quartierentwicklungsprojekt des Sonnhalde-Quartiers in Adlikon gutgeheissen.

Ausgangslage
Die Lebensqualität aller Bevölkerungsgruppen in der Sonnhalde soll in den Jahren 2012 bis 2015 in Zusammenarbeit und mit Unterstützung vom Bundesprogramm „Projets Urbains“ und der Fachstelle für Integrationsfragen (FI) des Kantons Zürich nachhaltig aufgewertet werden.

Regensdorf wurde zusammen mit neun anderen Gemeinden in der Schweiz vom Bund als Pilotregion von Projets Urbains ausgewählt. Mit den Bundesverantwortlichen des „Programms von Projets Urbains – Gesellschaftliche Integration in Wohngebieten“ sowie mit der Fachstelle für Integrationsfragen des Kantons Zürich wurden Vereinbarungen über die Zusammenarbeit abgeschlossen. Das Projekt wird seit Beginn von einer Steuerungsgruppe der Gemeinde Regensdorf eng begleitet und von einem Projektteam umgesetzt.

Die Strategie für die Quartierentwicklung in der Sonnhalde/Adlikon hat drei Schwerpunkte
• Das Begegnungszentrums Sonnhalde betreibt seit Herbst 2012 ein Grundangebot im Kinder- und Familienbereich. Weiter soll das BZ alle Alters- und Interessengruppen im Quartier ansprechen und berücksichtigen.
• Gemeinwesenarbeit im Quartier betreiben bedeutet, dass die Bevölkerung vor Ort aktiv in den Gestaltungsprozess einbezogen wird.
• In eine nachhaltige Quartierentwicklung sollen auch die Liegenschaftsverwaltungen und Stockwerkeigentümer/innen einbezogen werden.

Partizipative Quartiererforschung
Wichtiger Bestandteil der Quartierentwicklung in der Sonnhalde ist, dass zur Festlegung von Quartier Aufwertungsmassnahmen auch die Meinung der Bevölkerung erhoben und berücksichtigt wird. Zur fachlichen Unterstützung des Projektteams wurde ab Sommer 2013 für ein Jahr die Hochschule Luzern – Soziale Arbeit beigezogen, welche die partizipative Quartiererforschung begleitet hat.

Die Ergebnisse der Quartiererforschung zeigen:
Die Wünsche und Bedürfnisse der Quartierbevölkerung treffen sich mit den bisher umgesetzten oder noch geplanten Massnahmen der Fachleute und erweitern oder konkretisieren sie. Besonders das BZ Sonnhalde wird enorm geschätzt und soll in Zukunft Anlaufstelle, Interessensvertretung und Drehscheibe für das Quartier werden. Die Befragungen zeigten auch, dass sich die Anliegen der Bevölkerung mit den Zielsetzungen des Gemeinderates decken. Mit den Massnahmen zeigt die Quartierbevölkerung konkrete, praktische und pragmatische Lösungsansätze zur Aufwertung der Lebensqualität in der Sonnhalde (u.a. in drei Arbeitsgruppen).

Ausserordentlich erfreulich ist, dass die Quartierentwicklung Sonnhalde getragen ist sowohl vom Gemeinderat Regensdorf wie auch vom Kanton Zürich und vom Bund. Eine gute Voraussetzung, dass auch die LiegenschaftsbesitzerInnen mitziehen könnten. Ihre Zusammenarbeit haben sie signalisiert und der Entscheid für die Zukunft des Zentrums soll sobald als möglich gefällt werden.

Wichtig ist, dass nicht die ganze Entwicklung davon abhängig gemacht wird. Es sollen so viele Massnahmen wie möglich im Interesse der Bevölkerung umgesetzt werden.

Für weitere Informationen und Auskünfte zum Quartierentwicklung können Sie sich gerne an Andrea Jörg oder Patricia Freiermuth wenden (Tel. 044 840 10 51 oder info@bz-sonnhalde.ch)